Bau -> Redaktion  || < älter bausoftware/2015/0056 jünger > >>|  

Bechmann AVA 2015 mit grundlegend erweitertem Nachtragsmanagement


  

(31.8.2015) Bechmann hat das Nachtragsmanagement in sei­nem AVA-Programm grundlegend erweitert. Mit der Version 2015 ist es möglich, unterschiedliche Stadien für Nachträge einzustellen und auszuwerten. Der Planer kann sich beispiels­weise anzeigen lassen, ...

  • welche Forderungen aktuell nur beantragt sind,
  • welche im Grunde schon festgestellt aber noch nicht beauftragt wurden und
  • welche definitiv genehmigt sind oder
  • welche Leistungen durch Nachträge entfallen und da­durch den Kostenumfang reduzieren.

Diese Zahlen lassen sich auswerten und via GAEB übermitteln. Bechmann AVA 2015 nutzt dazu die GAEB-Versionen XML 3.1 und 3.2.

Der weiterentwickelte Texteditor bietet darüber hinaus bei der Gestaltung und Forma­tierung von Vorbemerkungen, Leistungsbeschreibungen und Vertragsergänzungen viele Freiheiten. Die Benutzeroberfläche im Stil der aktuellen Microsoft Office-Produkte hilft, sich in dem Programm sofort zurechtfinden zu können.

Einen besonderen Service hält Bechmann mit Start der Versoin 2015 für seine War­tungskunden bereit: Bei Einführung jeder neuen Version oder auch jedes Updates ha­ben diese die Möglichkeit, kostenfrei an Exklusiv-Webinaren teilzunehmen, in denen ihnen Schritt für Schritt und Klick für Klick die Neuerungen des Programms vorgestellt, Fragen beantwortet und Beispiele gezeigt werden.

Weitere Informationen können per E-Mail an Bechmann angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: