Bau -> Redaktion  || < älter bausoftware/2015/0022 jünger > >>|  

Gelenkige Verbindungen nach EN 1993-1-8

(10.4.2015) Mit dem Zusatzmodul „RF-/JOINTS Stahl - Gelenkig“ können Querkraftan­schlüsse von I-Trägern konfiguriert und nachgewiesen werden. Die Bemessung wird nach folgenden Normen und Richtlinien durchgeführt:

  • DIN EN 1993-1-8:2010 (inklusive Nationale Anhänge) sowie
  • European Recommendations for the Design of Simple Joints in Steel Structures, 1. Ausgabe 2009

Es stehen dabei vier Typen zur Auswahl:

  • Verbindung mit Stegwinkeln,
  • Fahnenblechanschluss,
  • Stirnplattenverbindung sowie
  • Anschluss mit Knagge und Stirnplatte.

Alle Verbindungen werden anschaulich als dreidimensionale Grafik dargestellt, mit Aus­gabe aller notwendigen Maße für Bleche und Winkel einschließlich der Lochbilder. Die Grafiken können mit Maßlinien, Schrauben- und Schweißnahtbezeichnungen in das Ausdruckprotokoll übernommen werden.

Als spezifische Merkmale des Zusatzmoduls benennt Dlubal selbst:

  • Anschluss sowohl am Stützenflansch als auch am Stützensteg möglich.
  • Schraubengrößen von M12 bis M36 mit den Festigkeitsklassen 4.6, 5.6, 8.8 und 10.9.
  • Beliebige Loch- und Randabstände.
  • Anschluss mit reiner Normalkraftbeanspruchung (Zugstoß), reiner Querkraft­beanspruchung oder Kombination von Normalkraft und Querkraft möglich.
  • Überprüfung, ob Anforderungen an gelenkige Verbindung eingehalten sind.
  • Prüfen der minimalen und maximalen Loch- und Randabstände.
  • Anschauliche Visualisierung der Verbindungen im Modul sowie am Gesamtmo­dell in RSTAB/RFEM.
  • Ergebnisdokumentation mit Tabellen und Grafiken im RSTAB-/RFEM-Ausdruck­protokoll.

Bemessung

Es werden alle erforderlichen Nachweise (Schrauben, Fahnenblech, Winkel, Träger­steg, Zugkraftübertragung in die Stütze usw.) geführt. Bei allen Anschlusstypen wird davon ausgegangen, dass sich das Momentengelenk am Stützenflansch befindet bzw. bei gedrehter Stütze am Stützensteg.

Weitere Informationen zu Berechnungen im Stahlbau können per E-Mail an Dlubal angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: