Bau -> Redaktion  || < älter bausoftware/2014/0092 jünger > >>|  

Orca AVA 2014 mit einigen Neuerungen und Weiterentwicklungen

(9.9.2014) Die Orca Software GmbH hat für die 2014er Version ihrer AVA-Software einige Neuerungen und Weiterentwicklungen vorgestellt, die vornehmlich der Transpa­renz und dem optimierten Workflow dienen. Neue Oberflächenelemente unterstützen und führen den Planer dabei:

Neu konzipierte Seitenansicht

Die Seitenansicht wurde komplett überarbeitet. Der Anwender kann nun wahlweise den gesamten Inhalt der gewählten Druckvorschau als Baumstruktur oder als Miniatur­ansichten darstellen. Die Thumbnails sollen die Übersicht auch in komplexen Layouts verbessern können.

Neue Registerkarte mit vordefinierten Such- und Prüffunktionen

Die Ribbonbar der Orca AVA 2014 wurde um die Registerkarte Suchen & Prüfen erwei­tert. Hier finden sich strukturiert angeordnete Suchfilter sowie neue Prüf- und Kon­trollfunktionen. Damit soll der Anwender im Handumdrehen Fehler und ungültigen An­gaben auffinden können:

Die differenzierten Abfragen beziehen sich auf den jeweiligen Programmteil. Zusätzlich ist auch die Definition individueller Suchabfragen möglich.

Neuer Abfrage-Assistent für den GAEB-Export

GAEB, das wichtigste Datenaustauschformat aller am Projekt Beteiligten, wird konti­nuierlich weiterentwickelt. In dem neuen Abfrage-Assistenten in Orca AVA 2014 sind die Profile der unterschiedlichen Austauschphasen bereits vordefiniert. Der Anwender wählt nun das gewünschte Format je nach Verwendungszweck - z.B. für die Ange­botseinholung. Die GAEB-konformen Standard-Optionen schlägt das Programm ent­sprechend vor. Weitere GAEB-Export-Einstellungen können benutzerdefiniert vorge­nommen werden. Orca AVA 2014 unterstützt das Format GAEB XML 3.2.

Vereinfachter Datenaustausch mit Textzerlegefunktion

Für die Datenübernahme aus Anwendungen, die keine GAEB-Schnittstelle haben, ist die neue Textzerlegefunktion konzipiert. Sie ermöglicht es beispielsweise, Texte aus MS Office-Anwendungen als Leistungsposition in das LV einzufügen. Zum Import von genormten Daten verfügt Orca AVA ferner über den „Text Finder“. Zu den bisherigen Formaten GAEB, DATANORM, StLK/StLB ist nun auch die Übernahme von sirAdos Tex­ten möglich.

IFC Mengenübernahme

Mit der Orca IFC-Mengenübernahme ist die Grundlage geschaffen für die Datenüber­nahme aus allen Anwendungen, die IFC-Listen erzeugen können. Die Daten werden entweder in Raumlisten oder kategorisiert nach Bauteilen dargestellt. Bauteile sind die Elemente aus den CAD-Modellen. Sie können Örtlichkeiten im Projekt zugewiesen sein, müssen es aber nicht. Die Übernahme in Orca AVA kann als neue Position oder als neue Menge einer vorhandenen Position erfolgen. Differenzierte Übernahme-Tools ermöglichen die Auswahl der passenden Daten je nach Verwendungszweck.

Weitere Informationen können per E-Mail an Orca angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: