Bau -> Redaktion  || < älter bausoftware/2014/0034 jünger > >>|  

„Auswertungsgitter“ ergänzt S-Control um flexible Auswertungsmöglichkeiten

(3.4.2014) Die Wuppertaler Kobold Management Systeme GmbH bietet mit dem „Aus­wertungsgitter“ in der Version 13 der Controllingsoftware S-Control Architekten und Ingenieuren eine erweiterte und vor allem flexible Möglichkeit, selber Tabellen sowie Auswertungen zu definieren und Berichte zu erstellen. Bisher konnte der Planer auf über 140 unterschiedliche, vordefinierte Berichte im Programm zur Projekt- und Kos­tenkontrolle zugreifen, um sowohl seine Projekte als auch das Planungsbüro steuern zu können.

Der Architekt oder Ingenieur findet das „Auswertungsgitter“ direkt im Hauptmenü un­ter der Menüoption Extras. Über den in der Software integrierten Konfigurator lässt sich dann definieren, welche Spalten und Werte im Bericht angezeigt werden sollen:

Das Auswertungsgitter eignet sich vor allem für stichtagsbezogene Direktabfragen wie zum Beispiel über ...

  • den Abrechnungsstand Netto-Brutto eines Projektes oder des Büros,
  • die Allgemeinkosten,
  • den Stundenaufwand pro Projekt etc.

Darüber hinaus sei ein Online-Auswertungsforum in Planung. Mit der Online-Plattform sollen Anwender dann ihre mit Hilfe des „Auswertungsgitters“ erstellten Layouts aus­tauschen und weitere Wünsche zu Auswertungen definieren können.

Weitere Informationen zu S-Control können per E-Mail an Kobold angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: