Bau -> Redaktion  || < älter bausoftware/2014/0009 jünger > >>|  

Conject übernimmt Wapp6, Spezialist für Mängelmanagement-Lösungen

Wapp6 Logo
  

(30.1.2014) Mit der Akquisition des französischen Software-Unternehmens Wapp6 will Conject seine Marktpräsenz in Frankreich verstärken und das eigene Portfolio an cloud-ba­sierten Lösungen rund um das Mängelmanagement erweitern. Die Fusion verspricht für beide Unternehmen Synergien:

  • Einerseits will das Conject-Portfolio rund um das Immo­bilien-Lebenszyklus-Management (ILM) nun auch über den französischen Kundenstamm der Wapp6 vertrieben;
  • andererseits ist geplant, dass Conject weltweit die Män­gelmanagement-Lösungen von Wapp6 für die Immobilien­branche anbietet.

Ralf Händl, CEO der Conject Gruppe, erklärt: „Schon jetzt ist Conject Marktführer in Europa und ein weltweit tätiges und renommiertes Unternehmen mit Büros in Mün­chen, Duisburg, Dresden, Wien, London, Nottingham, St. Petersburg, Warschau, Den Haag, Dubai, Singapur und Auckland. Mit der Akquisition von Wapp6 setzen wir unse­re globale Expansion fort, treten in den französischen Markt ein und erweitern unser mobiles und cloud-basiertes Portfolio um High-End-Software-Lösungen für das Män­gelmanagement.“

Franck Meudec, CEO von Wapp6, erklärt: "Der Zusammenschluss mit Conject gibt uns die Möglichkeit, unsere Produkte jetzt in allen Märkten Europas, Middle East und Asiens anzubieten. Die Fachkompetenz des Berater- und Service-Teams hat uns da­von überzeugt, dass Conject der richtige Partner für uns ist. Wir haben bereits mit vielen Conject-Kunden über die Einführung von Wapp6 gesprochen und sind auf gro­ßes Interesse gestoßen. Wir werden die ersten Verträge in den nächsten Wochen abschließen und unsere Produkte in Kürze auch in deutscher Sprache anbieten."

Erweiterung des ILM-Portfolios um modernes Mängelmanagement

Mit der Akquisition von Wapp6 ergänzt Conject sein Software-Portfolio für Baupro­jekt-, Kosten-, Facility- und Transaktionsmanagement um die mobile Erfassung und Verfolgung von Mängeln auf der Baustelle. Denn modernes Mängelmanagement in Bauprojekten setzt nicht erst bei der nachträglichen Erfassung von bereits vorhan­denen Mängeln an, sondern basiert auf der detailgenauen Abbildung der Bauprozesse und der Integration aller Projektbeteiligten von Beginn an, um Mängel vorzubeugen.

Mobile Applikationen für iOS, Android und Windows sorgen dabei für eine leichte Da­tenerfassung vor Ort. Ein cloud-basierter Server ermöglicht einen ortsunabhängigen Überblick über das Baugeschehen, so dass Mängel rechtzeitig erkannt und beseitigt werden können. Gleichzeitig wird die Basis für eine lückenlose Dokumentation in der Gewährleistung gelegt und die Dienstleistungsqualität nachhaltig optimiert.

siehe auch für zusätzliche Informationen: