Bau -> Redaktion  || < älter bausoftware/2013/0107 jünger > >>|  

b.i.m.m-Software für den Einsatz bei internationalen Bauprojekten optimiert

b.i.m.m-Tools
b.i.m.m-Tools

(20.9.2013) Die österreichische Building Information Model Ma­nagement GmbH (b.i.m.m) macht sich stark für den internatio­nalen Einsatz von BIM-Strategien. Zur ersten Europakonferenz der Revit Technology Foundation (RTC; siehe Baulinks-Beitrag vom 3.5.2013) in Delft will das Unternehmen alle eigenen Soft­ware-Tools in einer englischen Sprachversion vorstellen. Zu­dem sollen die Programme weiter für den Einsatz bei internatio­nalen Bauprojekten optimiert worden sein.

Entscheidet sich ein Planungsbüro oder Bauunternehmen für ein strategisches BIM-Management, so bietet b.i.m.m eine Einführung und Begleitung in das modellbasierte Planen und Bauen. Die Beratungsleistungen sollen anhand echter Baupro­jekte erfolgen. Dazu entwickelt b.i.m.m gemeinsam mit dem Kunden eine passende Strategie für den Umstieg auf durchgängig modellorientiertes Arbeiten.

30 Tage lang können Interessierte die Software-Tools von b.i.m.m kostenfrei testen. Das Portfolio ist vielseitig. Neben einfachen Programmen zum Filtern von Bauteilen oder Drucken von PDF- oder dwg-Dateien enthält es auch komplexere Software (Ex­pert-Tools), die speziell für Unternehmen konzipiert wurden, die das b.i.m.m-Konzept bereits aktiv einsetzen.

Neben der Revit-Suite unterstützt b.i.m.m auch das modellbasierte Arbeiten mit den Programmen Dlubal, SOFiSTiK, RIB iTWO 5D sowie weiteren Softwaresystemen.

Weitere Informationen können per E-Mail an b.i.m.m angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: