Bau -> Redaktion  || < älter bausoftware/2013/0006 jünger > >>|  

BIMobject, das Portal für herstellerspezifische Bauteile, jetzt auch auf Deutsch

(1.2.2013; BAU 2013-Bericht) BIMobject.com ist ein zen­traler Speicherplatz in der Cloud, wo digitale Replicas von herstellerspezifischen Bauteilen als BIM-Objekte zusammen mit ihren geometrischen Eigenschaften und anderen Produktinfos gespeichert sind. Und ab sofort werden hier führende Sprachen in der Menüführung unterstützt - u.a. Deutsch.

BIMobject stellt Architekten und Planern BIM-Objekte über das Internet zur Verfügung. Bei Verwendung entsprechender Zu­satzfunktionen ist dies zudem auch innerhalb gängiger BIM/CAD-Planungspakete - wie z.B. Revit, Autocad Architecture oder in Kürze auch ArchiCAD (siehe Nachbarbeitrag) möglich. Die Unterstützung verschiedener Sprachen soll nun die Attrak­tivität von BIMobject.com insbesondere in nicht-englischspra­chigen Ländern weiter steigern. Das Ziel von BIMobject  ist es schließlich laut eigenen Angaben, „der führende globale BIM Objekt Content-Provider für die Bauindustrie zu werden“.

Das nun freigegebene Release bietet die Menüführung des BIM Objekt Katalogs in Englisch, Französisch, Italienisch, Portugie­sisch, Spanisch und Deutsch. Weitere Sprachen sollen im Laufe des Jahres 2013 hinzu kommen. Alle Sprach-Features sind ab sofort auch in den BIMobject-APPs für Auto­desk Revit und AutoCAD verfügbar.

Der integrierte Multi-Language-Support des BIMobject-Portals erlaubt es internationa­len Bauprodukte-Herstellern zudem, den Aufwand für die Pflege ihrer als länderspezifi­sche BIM Objekte zur Verfügung gestellten Produkte deutlich zu reduzieren. Und soll­ten Hersteller ihre eigene Private Cloud nutzen wollen, um ihren BIMobject Katalog zu veröffentlichen, können sie jetzt auch wählen, welche für sie die am besten geeignete Sprache ist.

Johannes Reischböck, BIMobject Deutschland
Johannes Reischböck
  

„Unsere Mission mit BIMobject ist es, unsere Kunden - die Pro­dukt-Hersteller in der Bauindustrie - dabei zu unterstützen, durch eine stärkere Web-Präsenz und qualitativ hochwertige Produktinformationen für den BIM- Planungsablauf in mehr Ent­scheidungsprozessen berücksichtigt zu werden und somit messbar mehr Umsatz zu generieren. Wir bieten dazu Soft­ware-Tools, Web-Lösungen und Dienstleistungen, um unsere Kunden bei der Erstellung, Konvertierung und Publikation von BIM-Objekten im Internet zu unterstützen. Wir kreieren somit einen direkten digitalen Weg von Herstellern von Bau- Produk­ten über die Benutzer von BIM-Software zu den Entscheidern in Bauprojekten aller Größen rund um die Welt“, erklärt Johan­nes Reischböck, COO bei BIMobject und u.a. zuständig für Deutschland.

Weitere Informationen zu BIMobject können per E-Mail an BIMobject angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: