Baulinks > Baustoffe > Dämmstoffe > Zellulose- und Einblasdämmung

Dämmstoffe-Portal: Zellulose- und Einblasdämmung

zur Erinnerung: Zellulosedämmung folgt einem einfachen Prinzip: Altpapier wird zerfasert und mit Borsalzen versetzt, um es verrottungssicher sowie brandbeständig zu machen und es außerdem vor Schimmel- sowie Ungezieferbefall zu schützen. Die so gewonnenen Flocken werden von zertifizierten Betrieben in die zu dämmenden Konstruktionen setzungssicher eingeblasen und füllen auch engste Spalten aus. So entsteht eine Dämmschicht ohne jeglichen Verschnitt - auch bei großen Dämmstärken.

Zellulose-Einblasdämmung Steicofloc mit neuer bauaufsichtlicher Zulassung (25.11.2016)

Airflex: Holzfaser-Einblasdämmung neu von best wood Schneider (25.11.2016)

URSA bringt PureOne als Einblasdämmung (25.11.2016)

Dämmstoffe aus Naturfasern bestehen Langzeittest (30.10.2016)

Ökologische „Dämm-Watte“ zum Einblasen oder Verlegen (26.6.2014)

Naht- und richtungslose, schallabsorbierende Zellulose-Sprühbeschichtung von Isofloc (27.2.2014)

FNR-Marktübersicht „Dämmstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen“ in 6. Auflage (24.2.2014)

Von Natur aus nichtbrennbare Schütt- und Einblasdämmung aus reiner Glaswolle (11.9.2013)

Thermofloc erhält als erster Zellulosedämmstoff das natureplus-Qualitätszeichen (25.1.2013)

Reißfeste, transparente Dampfbremse Pavatex-DB 8 Plus ideal auch zur Einblasdämmung (4.1.2013)

Neue Holzfaser-Einblasdämmung von Gutex ab 28 kg/m³ setzungssicher (15.2.2012)

Lambdaplus und Isofloc gehen gemeinsame Wege zur Fassadendämmung (20.1.2012)

Homatherm komplett mit Holzfaser- und Zellulosedämmstoffen (9.2.2011)

Dämmung der obersten Geschoßdecke mit Zellulosedämmung (6.7.2010)

Aufsprühbare Innendämmung aus Zellulosefasern (19.5.2010)

Gestern noch Zeitung, heute schon Zellulosedämmung (4.3.2010)

Kerndämmung mit Isocell-Einblasdämmstoffen (1.12.2009)