Baulinks > Baustoffe > Dämmstoffe > EPS> „HBCD“-Krise < XPS

Dämmstoff-Magazin: „HBCD-Krise“

zur Erinnerung: Seit Juli 2009 gilt in Europa die REACH-Verordnung (Registration - Evaluation - Authorisation - Restriction of Chemicals), die den Umgang mit chemischen Stoffen aller Art regelt. Eine Folge davon war 2014 das weltweite Verbot von HBCD (Hexabromcyclododecan). Bis dahin enthielten Polystyrol-Dämmstoffe in Deutschland zumeist HBCD als Flammschutzmittel. Seit 2015 wird statt HBCD in der Regel das unproble­matische Polymer-FR verwendet.
Der Bundesrat hatte dann im November 2015 eine Vernetzung der Abfallverzeichnis-Verordnung (AVV) mit der POP-Verordnung beschlossen. Konkret ausgelöst wurde die „HBCD-Krise“ in Deutschland schließlich durch das Inkrafttreten der novellierten Abfallverzeichnisver­ordnung im Oktober 2016. Demnach gelten nun alle Stoffe mit mehr als 1.000 mg/kg (1.000 ppm bzw. 0,1%) HBCD als „gefährlicher Abfall“ - siehe Beitrag dazu vom 3.10.2016. Das traf praktisch auf alle Polystyroldämmstoffe (EPS- und XPS-Dämmstoffe) zu, die aktuell bei Sanierungen als Abfall anfal­len. Solcher Art Bauabfälle sind deshalb von anderen Abfallstoffen zu trennen, zu deklarieren und gesondert in entsprechend genehmigten Verbrennungsanlagen zu entsorgen. Davon stehen aber nur vergleichsweise wenige (vermutlich acht Ende 2016) bundesweit zur Verfügung, wodurch lange Transportwege sowie Entpässe bei den Anlagen entstehen.

Bundesverordnung verspricht Entschärfung/Lösung(?) der HBCD-Krise (23.4.2017)

AG EHDA engagiert sich für die verlässliche Entsorgung von HBCD-haltigen Dämmstoffabfällen (19.4.2017)

Dachdeckerverband: „Polystyrol-Entsorgung weiterhin problematisch“ (26.3.2017)

Neue Analysemethode zur Bestimmung des HBCD-Gehalts in Dämmstoffen (18.12.2016)

Alles wieder gut? Bundesrat will befristete Ausnahmeregelung für HBCD-haltige Dämmstoffe (16.12.2016)

Flachdachsanierung à la Wolfin ohne Entsorgung der alten, eventuell feuchten Dämmschicht (13.12.2016)

EPS-Recycling-Verfahren CreaSolv verspricht Abhilfe über die aktuelle „HBCD-Krise“ hinaus (23.11.2016)

IVH informiert über die Entsorgung von EPS mit HBCD (27.10.2016)

Entsorgung von Polystyrol-Dämmstoffen sorgt nach der AVV-Novellierung für Ärger (3.10.2016)

0,0038% Brandereignisse mit Dämmstoffen - aber besorgniserregender Brandhemmer (9.3.2015)

Studie zu WDVS-Recycling und -Verwertung: „Entsorgungsprobleme sind nicht zu erwarten.“ (30.1.2015)

BASF hat erste Styrodur-Anlage komplett auf neues Flammschutzmittel umgestellt (20.6.2014)

Flammschutzmittel ohne Gift (5.11.2013)

Fachverband WDVS startet Recycling-Forschungsprojekt (12.12.2011)